Drei S-Bahn-Züge der Baureihe 485. In Zügen dieses Typs wurden Risse entdeckt 
Foto:  imago/Jürgen Heinrich

Berlin - Die Fahrgäste hätten sich gefreut. Ursprünglich wollte die S-Bahn die Züge der Linie S85 zwischen Grünau und Pankow verlängern. Statt  wie bisher mit vier sollten sie demnächst mit sechs Wagen verkehren. Doch eine unerfreuliche Entdeckung hat den Planern einen Strich durch die Rechnung gemacht. Deshalb muss die S-Bahn  mit weniger Wagen auskommen als geplant. Das wird auch dazu führen, dass auf der Linie S46 nach Königs Wusterhausen einzelne Züge mit sechs statt mit acht Wagen unterwegs sind. Fahrplanausdünnungen soll es aber nicht geben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.