Berlin - Berlins Wirtschaftssenatorin bleibt optimistisch. Während einige Chefökonomen und Wirtschaftsforscher ihre Prognosen für das Wachstum der nationalen Wirtschaft in diesem Jahr gerade erst leicht nach unten korrigierten, geht die Grünen-Politikerin für Berlin im laufenden Jahr weiterhin von einem Anstieg der Wirtschaftsleistung um gut drei Prozent aus. Die Auftragsbücher der Berliner Industrie und der Bauwirtschaft seien gut gefüllt, die Konsumlaune steige. „Für 2021 stehen die Zeichen insgesamt wieder auf Wachstum“, sagt Ramona Pop.

Tatsächlich hat sich die Berliner Wirtschaft nach den in einigen Bereichen brutalen Einbrüchen vor allem im zweiten Quartal des Jahres insgesamt weiter stabilisiert. Das geht aus dem aktuellen Konjunkturbericht der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe für das erste Halbjahr hervor.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.