Bereits seit vergangener Woche müssen Flugreisende aus dem Ausland in Berlin in Quarantäne.
Foto: dpa

Berlin - Die seit einigen Tagen bestehende Quarantäne-Pflicht für Flugreisende wird auf Menschen ausgeweitet, die mit dem Zug oder Auto aus dem Ausland nach Berlin kommen. Der Senat ergänzte die Verordnung zur Eindämmung des Coronavirus am Donnerstag entsprechend, wie der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) mitteilte. Die Maßnahme geht auf einen Beschluss des Corona-Kabinetts auf Bundesebene zurück und wird auch in den anderen Bundesländern umgesetzt. Seit Donnerstag voriger Woche gilt dies bereits für Fluggäste, die in Tegel oder Schönefeld landen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.