Berlin - Was macht die Identität eines Menschen aus? Und gibt es eine eigene Berliner Identität? Mit diesem Themenkomplex beschäftigt sich die Stiftung Zukunft Berlin in ihrem Zukunftsforum „Berlin und Brandenburg – Identitäten, Konstruktionen, Positionen“ am 16. März. Ein Gespräch mit dem Sprecher des Stiftungsvorstands Markus Dröge, Bischof im Ruhestand, darüber, welche Rolle die Identität bei Putins Angriff auf die Ukraine spielt, ob der Begriff von Rechtsradikalen vereinnahmt wurde und wer Identitäten eigentlich festlegt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.