So wollten die Demonstranten am Sonnabend die Berliner Ravekultur retten: ohne Abstand, senza Mundschutz. Nicht nur das ärgert unseren Autoren.
Foto: imago images/Travel-Stock-Image

Berlin - In Venedig hätte am vergangenen Pfingstsonntag die weltgrößte Regatta für mit Händen oder Füßen bewegte Wasserfahrzeuge stattfinden sollen. Die Voga Longa. Ein lustiger Wettbewerb für alle, einmal ohne Hast um die nördliche Lagune herumgepaddelt und dann durch den herrlichen Canal Grande. Tausende von Menschen in schlanken Eskimokajaks, Ruder-, Falt- oder Drachenbooten, Galeeren und selbstverständlich Gondeln aller Art. Ein einzigartiger Klang, wenn ihre Paddel beim Start vor San Giorgio Maggiore gleichzeitig ins Wasser hauen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.