Ganz erschöpft von den Strapazen der Silvesternacht hat sich der kleine Filippos am Neujahrstag ein ausgedehntes Nickerchen gegönnt. Als erstes Baby wurde der Junge in der Silvesternacht um 0:08 Uhr in Berlins Charité-Krankenhaus geboren.

Mutter Konstatina und Vater Vyron zeigen sich glücklich mit ihrem Nachwuchs vor der Kamera. In der Charité kamen 2017 die meisten Babys der Stadt zur Welt: bis Dezember wurden dort 5028 Geburten gezählt - der höchste Wert seit drei Jahren. (BLZ)