Berlin - An der Wand in Katina Schuberts Büro im Karl-Liebknecht-Haus hängt noch das Porträt von Karl Marx – Klaus Lederer, ihr Vorgänger als Landesvorsitzender der Linken hat es dort gelassen. Auch sonst ist Schubert noch kaum zum Ein- oder Umräumen gekommen. Seit einem Monat erst führt sie den Landesverband. Es waren turbulente Wochen, obwohl die Regierungsarbeit erst in dieser Woche richtig begonnen hat.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.