Berlin - Die Ermittler der Mordkommission dürfen künftig nicht mehr gratis vor ihrem Dienstgebäude an der Keithstraße in Mitte parken. Das Bezirksamt Mitte will die bisher geltenden Ausnahmegenehmigungen für die Parkraumbewirtschaftungszone nicht mehr verlängern. Für ihre Privatautos hatten die Kripobeamten eine Ausnahmegenehmigung, weil ein Teil von ihnen bis spätabends oder nachts in der Keithstraße Bereitschaftsdienst hat. Oft sei es unklar, wie lange ein Einsatz dauere, weshalb es unmöglich sei, einen Parkschein zu ziehen, heißt es dort.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.