Berlin - Im Schatten des Fernsehturms hat in einem Anbau des Hauses der Statistik ein Zentrum für Nachhaltigkeit eröffnet. Von hier aus soll sich die Botschaft in die DNA der ganzen Stadt einschreiben: Der beste Müll ist der, der gar nicht erst anfällt. Hier soll er beginnen, der Einstieg in eine Sharing-Ökonomie, hier soll sich ein neuer Umgang mit Ressourcen materialisieren.

Haus der Materialisierung – ein Ort mit Ambitionen 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.