Berlin - Als Franziska Giffey am Dienstag zur Regierenden Bürgermeisterin gewählt wurde und dann den Amtseid sprach, hatte sie Unterstützung aus alleroberster Reihe. Auf der Besuchertribüne saß ihre Familie, die aus Briesen bei Frankfurt (Oder) angereist war, aus Berlin war unter anderem – und ausnahmsweise – ihr zwölfjähriger Sohn dabei. Sie alle klatschten eifrig, als Giffey gewählt wurde.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.