Unterstützer der Flüchtlinge in der besetzten Gerhart-Hauptmann-Schule in Kreuzberg haben einen Eklat in der Sitzung des Innenausschusses ausgelöst. Mehrere junge Menschen riefen am Montag während der Debatte dazwischen, beschimpften die Politiker mit Sprechchören und lärmten mit Trillerpfeifen. Trotz Ermahnungen des Ausschussvorsitzenden Peter Trapp (CDU) wurden sie immer lauter, so dass sie aus dem Raum gewiesen wurden. Polizisten trugen eine junge Frau hinaus, andere wurden hinausgeleitet oder gingen freiwillig.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.