Nun geht die Weihnachtsgeschenke-Suche wieder los.
Foto: Unsplash/Kira auf der Heide

BerlinDie Vorfreude steigt, doch noch mehr steigt bei manchem der Stress: Weihnachten naht in beängstigender Geschwindigkeit. Und mit ihm der Wunsch, endlich alle Geschenke beisammen zu haben. Keine Sorge, wir helfen Ihnen gerne aus der Patsche. Hier sind unsere Geschenkideen mit dem ganz speziellen Berlin-Touch.

Nachhaltige Kleidung

Wer Mode mag und noch dazu Wert auf Nachhaltigkeit legt, muss dafür nicht tief in die Tasche greifen. Der vegane Eco Fashion Store Loveco mit Filialen in Friedrichshain, Schöneberg und Kreuzberg bietet etwas, das lange kaum vereinbar schien: Schöne, erschwingliche Kleidung, die unter fairen und umweltfreundlichen Bedingungen entsteht und trotzdem nicht nach Ökoladen aussieht.

Wie das geht? Durch geschmacklich versierte Boutique-Betreiber, die aus dem Angebot von über 40 Marken ihre Lieblingsteile raussuchen. Und im Online-Shop kann man in Rubriken für verschiedene Budgets und Interessen nach passenden Geschenken für die Lieben stöbern.

Loveco
Friedrichshain: Sonntagstr. 29, Mo-Fr 12-20 Uhr, Sa 11-19 Uhr
Schöneberg: Eisenacher Str. 36/37, Mo-Fr 12-20 Uhr, Sa 11-19 Uhr
Kreuzberg: Manteuffelstr. 77, (Schuhe und Accessoires), Mo-Sa 11-18 Uhr

Popcorn von Knalle

Knalle Popcorn in Friedrichshain
Foto: Berliner Zeitung

Erdnussbutter Salzkaramell, Weiße Schokolade-Salzbrezel oder "Poppy Seed" Mohn Mandarine: In der „Knalle Pocornditorei“ in Friedrichshain hat der Käufer die Auswahl zwischen acht verschiedenen Sorten, manche nur süß, wie Butterkaramell und Tahiti-Vanille oder dunkle Schokolade mit gerösteten Mandeln, andere spielen mit verschiedenen Geschmäckern: Earl Grey Limette ist so eine Kombination, oder Malabar-Pfeffer-Meersalz.

Etwas süß schmecken sie alle, sie werden nämlich ausnahmslos karamellisiert, damit sie auch kalt schön knusprig sind. Köstlich sind alle - daher empfehlen wir das Probierpaket mit der gesamten Knalle-Edition (32 Euro).

Knalle, Mühsamstr. 41, Friedrichshain, Mo-Fr 14-19 Uhr, Sa 11-18 Uhr

Berliner Senf

Christoph Schambach in der Küche für seinen Senfsalon
Foto: Bernd Friedel

Eigentlich schrieb er gerade eine Oper. Dann schaute er Fernsehen - und interessierte sich fortan für scharfe Sachen. Inzwischen komponiert Christoph Schambach nur noch Senfsorten. Es war die „Sendung mit der Maus“, die eines schönen Nachmittags und aus heiterem Himmel die Begeisterung für Senf in dem Berliner Komponisten entzündete.

„Darin wurde gezeigt, was man mit Senf alles machen konnte“, erinnerte Christoph Schambach. Der Musiker wollte es genauer wissen - und machte sich ans Senf-Studium. „Senf mit Banane schmeckte beispielsweise gar nicht schlecht.“ Gemeinsam mit seiner Frau Merit mischte und probierte er, warf weg und mischte und probierte noch einmal. „Ich habe jeden Tag in der Küche experimentiert!“

Und das ist auch heute noch so. Längst sind seine Senf-Sorten in der Spitzengastronomie angekommen. Sein Kreuzberger Senf-Salon beliefert unter anderem das Berliner Hilton Hotel oder auch das Berliner Ritz Carlton. Rund 40 Sorten Senf, einige Chutneys, Aufstriche,Essige, Öle und mehr  hat Schambach mittlerweile im Angebot. 

Senfsalon, Hagelberger Straße 46, Tel. 030/78891101, Mo-Fr 11-18 Uhr (dienstags nur im Advent geöffnet), Sa 11-15 Uhr

Genießen und Verbrechen aufklären beim Krimidinner

Spannung zum Vier-Gänge-Menü gibt es bei einem Krimidinner.
Foto: Unsplash/Siniz Kim

Die Kriminalromane des Jahres schon verschlungen und jeden Tatort bereits dreimal gesehen - wer einen echten Krimifan in der Familie oder im Freundeskreis hat kann ihm vielleicht mit einem besonderen Abend eine Freude machen.

Ein Krimidinner lässt sich als gemeinsames Event oder einfach als Tickets für Eltern, Freunde und Verwandte verschenken. Bei diesen Theaterabenden erleben die Besucher zu einem mehrgängigen Abendessen ein Krimispiel, bei dem sie je nach Anbieter mal mehr, mal weniger auch selbst in die Kriminalgeschichte eingebunden werden. Auch in Berlin gibt es verschiedene Anbieter für diese Abende im Zeichen des Verbrechens.

Das Original Krimidinner, verschiedene Spielorte in Berlin, Tickets ab 79 Euro
Dinnerkrimi Berlin, aktuell im Berliner Marriott Hotel, Inge-Bensheim-Platz 1, Mitte, Tickets ab 85 Euro
Das Kriminaldinner, verschiedene Spielorte in Berlin, Tickets ab 69 Euro
Kriminalmenü, verschiedene Spielorte in Berlin, Tickets ab 69 Euro

150 Menschen retten im virtuellen Cockpit

Beim Spiel "Mayday Mayday" können Sie Held für 150 Menschen werden.
Foto: Unsplash/Shandell Venegas

Ihre Freunde oder Verwandten sind Adrenalin-Junkies und haben schon jeden Escape Room der Stadt getestet? Dann lassen Sie sie doch mal 150 Menschen retten! In der Luxemburger Straße nahe des Vircho Klinikums steht finden Sie den Flugsimultor Berlin. Unter realistischen Bedingungen kann man damit eine Boeing 737 mitsamt Passagieren vor dem Absturz retten.

Wer das Spiel „Mayday Mayday“ erleben will, nimmt im Cockpit Platz. Pilot und Copilot sind ohnmächtig, die Steuerung der Boeing übernimmt also der Spieler. Vor den Cockpit-Fenstern sorgen Monitore mit einer Landschafts-Simulation für einen atemberaubenden Ausblick.

Flugsimulator Berlin, Luxemburger Straße 20B, Wedding, Mo-Sa 8-24 Uhr, Simulatorflüge ab 89 Euro für 45 Minuten. Das Spiel „Mayday Mayday“ kostet 159 Euro für bis zu drei Personen.

Adé Späti - Bier brauen lernen in Berlin

Selbst zum Bierbrauer werden mitten in Berlin.
Foto: Unsplash/Patrick Fore

Die Kunst des Bierbrauens ist schon lange nicht mehr nur großen Brauereien vorbehalten - kleine bis mittelgroße Craft Beer manufakturen erfreuen sich gerade in großen Städten rund um die Welt großer Beliebtheit.

Aber Bier trinken, macht auf Dauer auch ganz schön träge. Warum dann nicht einmal selbst mit anpacken? Zahlreiche kleine Brauereien in Berlin bieten mittlerweile Braukurse an. In sechs Stunden lernen Teilnehmer dort was es mit Geste, Malz und Hopfen auf sich hat und was alles beachtet werden muss, um ein schmackhaftes Bier herzustellen - Spoiler: eine ganze Menge.

Braukurse können zum Beispiel in der kleinen, versteckten Brauerei Flessa Bräu in der Petersburger Straße und in der Kneipe Hops & Barley in Friedrichshain oder auch im Brauhaus am Südstern gebucht werden.

Bierbraukurse
Flessa Brauerei, Petersburger Str. 39, 80 Euro pro Teilnehmer
Hops & Barley, Wühlischstr. 22/23, 70 Euro pro Teilnehmer
Brauhaus Südstern, Hasenheide 69, 1-tägiger Kurs 69 Euro pro Teilnehmer, 2-tägiger Kurs 89 Euro pro Teilnehmer

Fliegen wie echte Fallschirmspringer - nur ohne Flugzeug

Fliegen wie die Profis: Eine Air-Show im neuen Windkanal in Wassmannsdorf bei Schönefeld.
Foto: Markus Wächter / Waechter

Wem der Mut für einen Fallschirmsprung fehlt, wird in Schönefeld fündig: In einem Windtunnel können Berliner am Rande des Möchtegern-Flughafens BER in die Luft gehen und sich von sechs Turbinen mit je 400 PS beim „Bodyflying“ in luftige Höhen pusten lassen.

Der Glaszylinder der "Hurricane Factory Berlin" ist immerhin fünfzehn Meter hoch und misst 5,20 Meter im Durchmesser. Ein Luftstrom von 160 Stundenkilometern treibt einen darin in die Höhe - das fühlt sich an wie Achterbahn fahren ohne Achterbahn und der Kopf wird angenehm leer gefegt.

Hurricane Factory Berlin, Waßmannsdorfer Allee 3, 75 Euro kosten drei Minuten Flug im aktuellen Weihnachtsangebot.