Berlin - Das Spitteleck ist eine Altberliner Bierstube, rustikal eingerichtet und eigentlich perfekt neben dem U-Bahnhof Spittelmarkt gelegen. Unter den Plattenbaubalkonen gibt es eine Terrasse mit Gartenstühlen, zur Mittagszeit ist aber kaum ein Gast da. Trotzdem klagt Inhaber Heinz Furkert nicht. „Für mich ist es positiv, dass hier so viele Hotels eröffnet wurden. Die Touristen haben mich vor der Pleite bewahrt“, sagt er. Vielleicht, so hofft der Wirt, bekommt er bald neue Stammgäste. Denn hinter dem Plattenbau mit der verblassten Betonfassade herrscht so etwas wie Aufbruchstimmung: Zwischen Spittelmarkt und Alter Jakobstraße entsteht ein neues Wohnviertel.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.