Eine zweigeschossige Villa mit fünf Zimmern, drei Bädern, zwei Küchen, einem Fahrstuhl, Pool und großem Garten. Sie befindet sich mitten in einer gutbürgerlichen Wohnsiedlung in Lankwitz, nur 15 Minuten zu Fuß vom Einkaufsboulevard Schlossstraße entfernt. Hier hat Ruth Pempelfort bis kurz nach ihrem 90. Geburtstag gewohnt und viele glückliche Jahre mit ihrem Ehemann Karl-Heinz verbracht. Jetzt sollen hier bedürftige Frauen einziehen. Ruth Pempelfort hat es vor ihrem Tod so entschieden und ihr gesamtes  Vermögen in eine Stiftung für dieses soziale Projekt umgewandelt. Eigentlich eine schöne Vorstellung, wäre ihr letzter Wunsch nicht so mühsam umzusetzen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.