Karlsruhe - Es ist das erste Mal, dass an diesem Donnerstag eine Urteilsverkündung des Bundesgerichtshofs (BGH) live im Fernsehen übertragen wird. Es ist auch ein denkwürdiger Tag: Denn der III. Zivilsenat trifft eine Grundsatzentscheidung zum virtuellen Erbe. Eine Entscheidung, die eine verzweifelte Mutter aus Berlin lange herbeisehnte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.