Wie in einer New Yorker Coffee-Bar sitzen Frauen und Männer aufgereiht vor der Fensterfront im ersten Stock der Philipp-Schaeffer-Bibliothek in der Brunnenstraße in Mitte. Sie lesen, tippen in Computern oder hängen ihren Gedanken nach. Eine Frau korrigiert Klassenarbeiten. „Es ist die Atmosphäre kollektiver Konzentriertheit, die mich herbringt“, sagt sie. Ein Mann berichtet, er habe sein Home-Office kurzerhand hierher verlegt, seit sein Sohn vor einem Monat auf die Welt kam.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.