Berlin - Nach dem aufsehenerregenden Diebstahl einer millionenschweren Goldmünze aus dem Berliner Bode-Museum hat die Polizei vier Tatverdächtige festgenommen. Am Mittwochmorgen gab es eine große Razzia: Um 6 Uhr am Mittwoch war ein Spezialeinsatzkommando der Polizei ausgerückt. Bis zu 300 Beamte durchsuchten mehr als ein Dutzend Objekte - vor allem in Berlin. 

Um 14 Uhr teilten Polizei und Staatsanwaltschaft auf einer Pressekonferenz Einzelheiten zu dem spektakulären Fall mit. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.