Berlin - An Berliner Schulen sollen in diesem Jahr mehr als 1400 Lehrer eingestellt werden. Zu Beginn des neuen Halbjahres im Februar hätten bereits mehr als 400 Lehrkräfte begonnen, teilte die Bildungsverwaltung am Mittwoch mit. Rund 260 Lehrer sollen aus befristeten Verträgen in unbefristete wechseln, etwa 50 im Rahmen eines Tauschverfahrens aus anderen Bundesländern kommen.

Auch Lehrer mit nicht-deutscher Muttersprache werden gesucht. In den Fächern Mathematik, Physik, Chemie, Informatik, Musik und Arbeitslehre sowie Elektrotechnik, Metalltechnik, Bautechnik, Psychologie und Sozialpädagogik ist ein Quereinstieg möglich. Die Senatsverwaltung rechnet mit rund 2400 Bewerbungen. (dpa)