Berlin - Das musste ja so kommen: Jetzt, wo Senat und Bezirke endlich den tatsächlichen Sanierungsbedarf der Berliner Schulgebäude ermitteln, kommt man zu ganz unterschiedlichen Ergebnissen. Nachdem allein der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf einen Sanierungsstau von 368 Millionen Euro öffentlich gemacht hat, bekam Bildungsstaatssekretär Mark Rackles (SPD) sogleich einen veritablen Wutanfall. Denn der Bezirk übertrifft seine erst vor zwei Jahren ermittelte Schätzung plötzlich um das Siebenfache.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.