Die Preise für Wohnimmobilien am künftigen Hauptstadtflughafen sind zuletzt weiter gestiegen. Ob für Bauland oder Eigentumswohnungen: Im Süden Berlins und in den angrenzenden Landkreisen in Brandenburg registrierten die amtlichen Gutachterausschüsse für Grundstückswerte für das vergangene Jahr einen erneuten Anstieg.

Im Landkreis Teltow-Fläming schauen die Experten seit 2006 auf die Entwicklung in den vier flughafennahen Orten Blankenfelde-Mahlow, Großbeeren, Ludwigsfelde und Rangsdorf. Während die Immobilienpreise dort zunächst nach unten gingen, ziehen sie seit 2011 wieder deutlich an. Ein Quadratmeter Bauland kostete in Blankenfelde-Mahlow Ende des vergangenen Jahres 67 Euro, nach 60 im Vorjahr. In Ludwigsfelde stieg der Preis von 74 auf 86 Euro. „Makler berichten, sie könnten mehr Grundstücke vermitteln, wenn es denn welche gäbe„, erzählt die Ausschuss-Vorsitzende Anett Thätner. Eigentumswohnungen würden ebenfalls besser laufen. Zuletzt sei die Zahl der Kaufgeschäfte stark gestiegen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.