BerlinMan ist kein echter Prenzlauer Berger, wenn man das Blumencafé im alten Postamt an der Schönhauser Allee nicht kennt. Die freundlichste grüne Hölle im Kiez, längst erwähnt in Reiseführern, ist ein Wohnzimmer für Politiker, Handwerker, Studenten und Touristen. Hier, unter den Fittichen der Papageien Arno und Charly, ist jeder gleich zu Hause. Nun aber ist der Großstadt-Dschungel in Gefahr.

Michael Schaarschmidt und sein Team, sind seit 27 Jahren auf dem Ost-Boulevard zu Hause. 15 Jahre davon in der Nummer 127a. Dass sie einmal so etwas wie eine bedrohte Art werden würden, hätten sie nicht für möglich gehalten.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.