Potsdam - Die Frau, die um 9.20 Uhr in den größten Saal des Landgerichts Potsdam geführt wird, verbirgt ihr Gesicht hinter einer Mund-Nasen-Maske, die Kapuze ihrer Jacke macht die Tarnung perfekt. Als die Kameras ausgeschaltet sind, setzt die Frau Maske und Kapuze ab. Zum Vorschein kommen lange blonde Haare, die Ines R. zu einem Zopf zusammengebunden hat. Ines R., 52 Jahre alt, Mutter von zwei Kindern, eines davon schwerbehindert, ist eines der schwersten Verbrechen angeklagt, die Potsdam in den vergangenen Jahren erschüttert haben: mehrfacher Mord.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.