Berlin - Es ist kurz vor 9 Uhr, als ein Mann am Mittwoch den Imbiss an der Flughafenstraße in Neukölln betritt. Er geht auf den Tresen zu und bleibt vor einer 33-jährigen Frau stehen. Die beiden streiten sich. Dann zieht der Mann eine Pistole aus der Jackentasche und drückt ab. Mehrere Projektile treffen die 33-Jährige, sie bricht zusammen. Kurz darauf stirbt sie an einem Kopfschuss. Ihre Schwester, die neben ihr stand, wird auch in den Kopf getroffen. Ein Notarzt bringt sie in das Krankenhaus Neukölln. Dort wird sie sofort operiert, doch die Ärzte können ihr Leben nicht retten. Die 38-Jährige stirbt am Nachmittag. Der Täter hatte das Magazin fast leer geschossen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.