Berlin - Die Koalitionsfraktionen im Berliner Abgeordnetenhaus dringen auf rasche Schritte des Senats zur Einschränkung der Silvesterknallerei. „Das vom Innensenator angekündigte Böllerverbot in einigen Bereichen muss jetzt wirklich auch auf den Weg gebracht werden“, forderte der Linke-Abgeordnete Michael Efler.

Schließlich brauche das Vorhaben einigen Vorlauf. Zudem müsse das Ganze mit einer Informationskampagne flankiert werden, um die Menschen über den Sinn der Regelungen zu informieren.

Zu dem Thema planen die Koalitionsfraktionen auch einen gemeinsamen Antrag im Abgeordnetenhaus, wie Efler weiter sagte. Darin fordern sie zum einen, Böllerverbotszonen in Berlin einzurichten. Zum anderen bekräftigen SPD, Linke und Grüne ihre Forderung nach einer Bundesratsinitiative des Senats: Damit sollen die gesetzlichen Grundlagen geschaffen werden für wirklich flächendeckende Verbote für den Verkauf und das Abbrennen von Feuerwerkskörpern. (dpa)