Berlin - Paddeln, Rad fahren, Gurken kaufen: Der Spreewald ist immer eine Reise wert. Doch wer die beliebte Ausflugsregion in diesem Sommer umweltfreundlich mit der Bahn ansteuern will, sollte sich beeilen. Denn die Reise, die derzeit etwa zwischen dem Bahnhof Alexanderplatz und Lübbenau laut Plan nicht einmal eine Stunde dauert, wird sich demnächst erheblich verlängern. Weil die Bahnstrecke, die von Berlin direkt in Richtung Cottbus führt, am 10. Juli für zwei Monate unterbrochen wird. Das gab der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB), der auch auf dieser Trasse der Deutschen Bahn Regionalzugfahrten bestellt, am Freitag überraschend bekannt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.