Die Idee für dieses Projekt stammt aus Potsdam, aber als Ort für die Umsetzung haben die Macher sich Berlin ausgesucht. Denn bei der Aktion geht es um die Rettung von 34 inzwischen recht selten gewordenen Arten von Wildpflanzen, die vor dem Aussterben bewahrt werden sollen. Und da derzeit in Berlin die Internationale Garten Ausstellung (IGA) stattfindet, ist das Ausstellungsgelände in Marzahn der ideale Standort.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.