Scharen von Wissenschaftlern sind derzeit damit beschäftigt, die Folgen der Digitalisierung abzuschätzen. Viele entwerfen höchst dramatische Szenarien. Vom Verschwinden der Arbeit ist die Rede. Allein in Deutschland könnten durch den digitalen Wandel mehr als 18 Millionen Arbeitsplätze vernichtet werden, schlussfolgerte letztens ein Spitzenbanker mit Verweis auf die methodologisch fragwürdige Frey/Osborne-Studie aus dem Jahr 2013.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.