Berlin - Brandenburg steht auf der Liste der waldreichsten deutschen Bundesländer auf Platz 3 – dort wachsen Bäume auf 37 Prozent der Fläche. Nun geht das Land rings um Berlin einen entscheidenden Schritt in Richtung mehr Waldökologie und lässt einen beachtlichen Teil freiwillig neu zertifizieren. Dabei handelt es sich um das FSC-Siegel – die Abkürzung steht für „Forest Stewardship Council“.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.