Schöneiche - Artem spricht kaum Deutsch, dafür ist sein Lächeln genauso einladend wie seine Gesten. Artem hält sich nicht lange mit Reden auf, sondern bietet „Kava“ oder „Moloko“ an, also Kaffee oder Milch. Die Frage nach Caj, nach Tee, verneint er und sagt freundlich, aber bestimmt: Milch oder Kaffee. Also beides. Artem füllt einen Kochtopf, klettert die vier Stufen zu seinem Haus hinauf und stellt ihn auf den Herd. Dann befüllt er den Milchtopf – ebenfalls mit Sand. Dann reicht er beide Töpfe herüber, verneigt sich leicht und sagt: „Kava. Moloko.“ Geduldig wartet er auf das Urteil. Und strahlt über das Lob für den leckeren Milchkaffeesand.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.