Potsdam. Die Brandenburger Piratenpartei stimmt sich heute auf ihrem Parteitag auf die Landtagswahl 2014 ein. Zur Diskussion steht in Luckenwalde (Teltow-Fläming) das Wahlprogramm. Mehr als 110 Anträge wurden eingereicht. Jedes Parteimitglied kann sich dazu äußern. Nach Angaben des Vorsitzenden Michael Hensel rechnet sich die Partei gute Chancen für den Einzug ins Parlament aus. Umfragen sehen sie bei sechs bis sieben Prozent.

Die Piraten wollen sich vor allem für die flächendeckende Versorgung mit schnellen Breitbandanschlüssen einsetzen, um die Wirtschaft zu fördern. Außerdem soll die Bürgerbeteiligung gestärkt werden. Die Brandenburger Piratenpartei hat nach eigenen Angaben mehr als 1000 Mitglieder und ist im ganzen Land vertreten. (dpa/bb)