Handtücher, Wasserschläuche und Eimer hängen an diesem Morgen aus den Fenstern der Grundschule im Hasengrund in Pankow. Zu Besuch ist die Schulstadträtin Lioba Zürn-Kasztantowicz (SPD), sie trifft hier am Mittwoch auf genervte, empörte Eltern und Lehrer. Denn der Brandschutz an dieser Grundschule ist wie auch an vielen anderen Schulgebäuden im Bezirk mangelhaft. Vor einigen Wochen erst musste das Dachgeschoss der Schule gesperrt werden, zwei Klassenräume und die Schulbibliothek sind nicht mehr zugänglich, weil die Kinder im Brandfall von dort nicht gerettet werden könnten. „Dabei hatte man schon vor Jahren festgestellt, dass der Brandschutz dort nicht gewährleistet ist“, sagt Elternvertreter Andreas Zipperer. Doch bisher sei nichts passiert.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.