Zwei Männer haben am Dienstagnachmittag in Neukölln einen Transsexuellen beleidigt und versucht, ihn zu schlagen.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war die 28-jährige Transfrau gegen 15 Uhr in der Braunschweiger Straße zunächst von den beiden Männern auf Arabisch darauf angesprochen worden, dass sie "keine richtige Frau" sei. Daraufhin kam es zum Streit zwischen der Transfrau und den beiden Männern, in dessen Verlauf die 28-Jährige weiter transphob beleidigt wurde.

Einer der beiden versuchte, die 28-Jährige mit der Faust ins Gesicht zu schlagen, was ein Passant jedoch verhinderte. Auch andere Passanten schritten daraufhin ein und unterbanden weitere Attacken. Die beiden Angreifer flüchteten in Richtung Karl-Marx-Straße. Die Transfrau blieb unverletzt. Der Staatsschutz ermittelt. (kmi)