Auferstanden aus Ruinen. Aufbau der Stadt. Aufbau eines Landes. Wie war das damals in der DDR? Gerd Schönfeld  (geboren 1948 in Wedding, aufgewachsen in Prenzlauer Berg) nimmt uns mit auf eine Reise in die Vergangenheit, erzählt aus der Sicht eines Kindes vom Leben im Ostteil der Stadt. Wir lesen Briefe von Franz an seinen Onkel Karl, aufgeschrieben mit Berliner Witz. Einmal vor dem Mauerbau („Schackelstern“), einmal kurz darauf („Ein Cello im Berufsverkehr).

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.