Lunow - Die Frau, die da auf den Gleisen liegt, wurde nicht nur ermordet, sie wird nun auch noch vom Zug überrollt. Alexandra Fischer, eine Malerin, die im Zug sitzt, ist geschockt, ärgert sich aber auch ein wenig, dass sich ihre weite Reise noch mehr verzögern wird. Sie weiß nun gar nicht, wie sie nachher in der Dunkelheit von Eberswalde in das Dörfchen Lunow kommen soll.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.