Der Regierende Bürgermeister Michael Müller mit Schutzmaske. 
Foto:  Britta Pedersen/dpa-Zentralbild 

Berlin - Der Berliner Senat hat behauptet, dass die USA eine Lieferung von 200.000 Schutzmasken, die für die Berliner Polizei bestimmt waren, aus Thailand in die USA haben „umleiten“ lassen. Jetzt schaltet sich in den Streit sogar  die Bundesregierung ein: „Unsere Vertretungen in Washington und Bangkok sind mit der Sache befasst und bemühen sich um Aufklärung“, teilte das Auswärtige Amt der Berliner Zeitung am Sonnabend mit. Das Außenministerium stehe dazu in engem Kontakt mit dem Bundesgesundheitsministerium.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.