Berlin - Wahlergebnisse der Berliner Linken sind manchmal nicht ganz leicht zu deuten, aber eine naheliegende Interpretation des Parteitags am Sonnabend ist diese: In den Bundestagswahlkampf zieht der Landesverband mit einer Spitzenkandidatin und einer heimlichen Spitzenkandidatin. Auf Platz 1 steht Petra Pau aus Marzahn-Hellersdorf, Bundestagsvizepräsidentin und nach 20 Jahren im Parlament beinahe schon Parteilegende. Sie bekam 83,9 Prozent.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.