Bushido und sein Anwalt im Gerichtssaal.
Bushido und sein Anwalt im Gerichtssaal.
Foto: Olaf Wagner

Berlin - Bushido hat vom Beginn seiner Musik-Karriere erzählt – mit diesem einen Satz ließe sich der dritte Verhandlungstag gegen die Angeklagten Arafat Abou Chaker und seine drei Brüder Nasser, Yasser und Rommel zusammenfassen. Bushido, der bundesweit bekannte Rap-Star, sagt in diesem Verfahren als Zeuge aus. Die Angeklagten sind ehemalige Geschäftspartner von ihm. Die Berliner Staatsanwaltschaft wirft den Angeklagten unter anderem vor, im Winter 2018 Bushido beleidigt, genötigt und mit einer Flasche sowie einem Stuhl verletzt zu haben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.