Berlin - Die Stadt vermüllt, immer mehr Bewohner werfen immer mehr Abfall in die Gegend. Vor allem die Zahl der unsachgemäß entsorgten Einwegartikel hat enorm zugenommen – Trinkbecher aus Pappe oder Plastik, Plastikbehälter für Salat oder Sandwich verschmutzen Straßen und Grünanlagen. Überfüllte Abfallkörbe zeugen davon, dass die Stadtreinigung kaum hinterherkommt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.