Mit Fotos aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei Berlin jetzt nach einem Unbekannten, der bereits am 21. November 2015 einen Mitarbeiter der BVG angegriffen und verletzt hat. Die Veröffentlichung erfolgt erst jetzt, da die bisherigen Ermittlungen zu keinem Ergebnis führten. 

Nach Angaben des 60-jährigen Mitarbeiters soll der Gesuchte gegen 1.25 Uhr auf dem U-Bahnhof Gleisdreieck zunächst gegen mehrere Bauzäune, eine Sitzbank sowie einen Fahrscheinautomaten getreten haben. Auf sein Verhalten angesprochen und die Aufforderung, nicht zu randalieren, griff der Mann den Angestellten an und schlug ihn mit einem Schraubenschlüssel gegen den Kopf. Darüber hinaus beleidigte er den 60-Jährigen und flüchtete vom Tatort. Der Mitarbeiter erlitt bei dem Angriff eine Platzwunde am Kopf und musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden.

Die Kriminalpolizei fragt:

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 5 in der Friesenstraße 16 in Kreuzberg unter der Telefonnummer (030) 4664-573312/573300, Fax (030) 4664-573399, außerhalb der Bürodienstzeit (030) 4664-571100 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.