+++ 19:00 Uhr: Warnstreik bei der BVG beendet Berlin: Der Warnstreik bei den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) ist am Samstagabend nach rund 15 Stunden beendet worden. Seit Betriebsbeginn um 4.00 Uhr waren keine Busse, U- und Straßenbahnen gefahren. Lediglich einige private Buslinien waren im Auftrag der BVG unterwegs. Die S-Bahn war von dem Ausstand nicht betroffen. Gegen 19.00 Uhr lief der Verkehr langsam wieder an. Die BVG rechnete nach Angaben einer Sprecherin damit, dass er erst nach etwa zwei Stunden fahrplanmäßig rollt. Zu dem Warnstreik hatte die Gewerkschaft ver.di aufgerufen, die damit den Druck in den festgefahrenen Tarifverhandlungen erhöhen wollte. Sollte es bei der nächsten Runde am Montag zu keiner Annäherung kommen, sind weitere Arbeitsniederlegungen nicht ausgeschlossen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.