Berlin - Zur Vermeidung von Missverständnissen, heißt es bei den beteiligten Senatsverwaltungen, habe man die neue Regelung auf den 31. März vorverlegt. Ein Start am 1. April wäre möglicherweise als Scherz interpretiert worden. Doch den Senatoren Frank Henkel, zuständig für Inneres, und Thomas Heilmann (beide CDU), zuständig für Justiz, ist es sehr ernst. Sie wollen durchgreifen, was das Kiffen und den Besitz von Cannabis angeht, und zwar in erster Linie beim Drogen-Krisengebiet Görlitzer Park.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.