Berlin - Sandra Scheeres hat schwere Tage hinter sich. Schulen auf? Schulen zu? Wer soll wann beschult werden? Und wer entscheidet das? Es entstand das Bild einer Bildungssenatorin, die sich in der Corona-Pandemie nicht recht entscheiden konnte. Die Häme war beträchtlich. Und wenn es ganz schlecht läuft für die SPD-Politikerin, wird sie am Donnerstag entlassen.

Der Text ist unmissverständlich. „Wir fordern den Regierenden Bürgermeister auf, seiner Verantwortung für unsere Schülerinnen und Schüler sowie die Eltern und Lehrkräfte endlich gerecht zu werden und für eine kompetente Führung des Bildungsressorts zu sorgen“, schreibt die CDU-Fraktion in ihrem Antrag, den sie am Donnerstag im Plenum des Abgeordnetenhauses einbringen will. Und weiter: „Dafür ist die aktuelle Bildungssenatorin zu entlassen.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.