Berlin - Im Foyer stehen dunkle Ledersofas und weiße Stehlampen, am Empfang sitzen zwei gut geschminkte, hübsche Frauen. Schaut man in dem Kasten nach oben, sieht man über vier Etagen junge Menschen hinter Glaswänden an ihren Schreibtischen. Man fühlt sich in dem Bürogebäude von Scholz & Friends am Hackeschen Markt wie in der amerikanischen Fernsehserie "Mad Men", die in einer New Yorker Werbeagentur spielt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.