Schönefeld - So viel steht fest: Die Nacht vom 6. auf den 7. Juni wird für die Anwohner des Flughafens Schönefeld ziemlich laut werden. Das Finalspiel der Champions League wird dem Airport 80 bis 100 Flüge zu nächtlicher Stunde bescheren. Weil der FC Bayern aus dem Wettbewerb ausgeschieden ist, werden am ersten Sonnabend im Juni zwei ausländische Mannschaften um 20.45 Uhr im Berliner Olympiastadion gegeneinander antreten. Das bedeutet: Viele tausend ausländische Fußball-Fans fliegen danach nach Hause. „Es wird praktisch die ganze Nacht hindurch geflogen werden“, sagte Gerhard Steintjes, Vorsitzender der Fluglärmkommission.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.