Zwei Menschen schwenken 30 Jahre Mauerfall zwei Flaggen vor dem Brandenburger Tor.
Foto: Christian Schulz

Berlin - Wie für ihn die Nacht der Nächte begann, weiß Christian Schulz noch genau. Er sei von seinen damaligen Chefs bei der taz geschickt worden, sagt der 58-Jährige, der seit vielen Jahren regelmäßig für die Berliner Zeitung fotografiert. Also ging er los und hielt den zeitgeschichtlichen Moment in zahllosen Bildern fest. Jetzt, 30 Jahre danach, sei vom Zauber des 9. 11. 1989 jedoch fast nichts geblieben, sagt er.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.