Berlin - Menschenrechte gelten für alle – Ausnahmen darf es nicht geben. Jeder Mensch hat von Geburt an ein Recht auf Freiheit und Würde. Deshalb begrüße ich die Feiern zum diesjährigen Christopher Street Day (CSD) in Berlin, in Deutschland, in den Vereinigten Staaten und auf der ganzen Welt. LGBT ("Lesbian, Gay, Bisexual und Trans", deutsch: Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transsexuelle) Pride würdigt den unaufhaltsamen Fortschritt und die Tatsache, dass für immer mehr Menschen auf der ganzen Welt das gilt, was wir unter Menschenrechten verstehen.

Gesellschaftliche Veränderungen vollziehen sich oft nur langsam, und die entscheidenden Momente sind häufig nicht leicht zu erkennen. Aber am 28. Juni 1969 wurden im Stonewall Inn in New York lautstark Freiheit und Würde für lesbische, schwule, bisexuelle und transsexuelle Menschen eingefordert. Als die Polizei nach Mitternacht eine Razzia in diesem beliebten LGBT-Treffpunkt durchführte, versammelte sich eine große Menschenmenge. Eine Frau, die während der Festnahme grob behandelt worden war, wandte sich an die Menge, als sie in Handschellen abgeführt wurde, und rief: "Warum unternehmt ihr nichts?"

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.