Berlin - 20.000 Menschen werden am Sonnabend in einer Woche zum 43. Christopher Street Day (CSD) in der Hauptstadt erwartet. Er ist die erste Großveranstaltung, die in Berlin während der Corona-Pandemie wieder erlaubt ist. Nachdem der CSD im vergangenen Jahr pandemiebedingt nur online stattfinden durfte, geht es am 24. Juli unter dem Motto „Save our Community – Save your PRIDE“ durch die Hauptstadt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.