Blitze zucken über den Himmel über der Straße des 17. Juni, es regnet wie aus Eimern, knöcheltief waten die Menschen an einigen Stellen durch Pfützen – doch niemandem scheint das schlechte Wetter die Laune zu verderben. Im Gegenteil: Musik dröhnt aus Lautsprechern, die Menschen ziehen die Schuhe aus, tanzen durch die Pfützen – Bunte Regenbogenfarben, Lack, Leder und Konfetti stehen im Kontrast zu tiefgrauen Wolken: Es ist Christopher Street Day in Berlin.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.