22.45 Uhr, Berlin

Nach einer weitestgehend friedlichen Demonstration in Wedding sind die Partys in der Stadt in vollem Gange. Wir schließen jetzt unseren Liveticker und verabschieden uns. Ab morgen Vormittag berichten wir wieder live über die Demos und Feiern am 1. Mai.

22.25 Uhr, Berlin

22.00 Uhr, Mauerpark

Feuerkunst und nette Abendstimmung im Mauerpark. Die Walpurgisnacht Rituale wie das Maifeuer oder Majbrasa stehen jedoch weniger mit dem Hexenkult in Verbindung, sondern soll das Alte in Flammen aufgehen lassen, damit wieder Licht Einzug halten kann.

21.00 Uhr, Berlin

Berliner und Gäste feiern jetzt auch im Viktoriapark, in der Kulturbrauerei und am Boxhagener Platz ausgelassen und friedlich.

20.00 Uhr, Tanz in den Mai

Gleichzeitig feiern zahlreiche Menschen in der Nacht zum Feiertag in verschiedenen Berliner Parks. Allein im Mauerpark in Prenzlauer Berg werden tausende Besucher erwartet. Ähnlich wie das Myfest wurde auch dieses Event ins Leben gerufen, um das Gebiet nicht mehr gewaltbereiten Gruppen zu überlassen.

19.30 Uhr, Walpurgisnacht-Demo

Die traditionelle Walpurgisnacht-Demo wird seit 2012 in Wedding angemeldet und verläuft seitdem weitestgehend friedlich. Zuvor fanden in Proteste am Kollwitzpark, dann im Mauerpark und zuletzt am Boxhagener Platz in Friedrichshain statt. Damals gehörten Krawalle und Straßenschlachten mit der Polizei noch zur Normalität.

19.05 Uhr, Wedding

Die Demonstration ist beendet. Sie verlief laut dem Polizeipressesprecher Winfried Wenzel vorwiegend störungsfrei. Festnahmen gab es keine.

19.00 Uhr, Mauerpark

Friedlich feiern Berliner und Gäste die Walpurgisnacht im Mauerpark.

18.50 Uhr, Wedding

Die Polizei bestätigt, dass während des Aufzugs auch Fahnen von Nachfolgeorganisationen der verbotenen Kurdischen Arbeiterpartei zu sehen waren. Nach Aussagen der Polizei ist das nicht strafbar, das Zeigen der Flaggen ist nicht verboten.

18.30 Uhr, Wedding

Jetzt wurde bekannt, dass es während des Aufzugs zu einer kleinen Rangelei zwischen türkischen Nationalisten und Kurden gekommen ist. Die Polizei hatte die Situation nach wenigen Minuten unter Kontrolle.

18.15 Uhr, Berlin

Die Busse auf den Linien 120, 221, 142 und 106 fahren wieder routengemäß.

18.05 Uhr, Wedding

In der Liebenwalder Straße werden vereinzelt Feuerwerkskörper und Rauchfackeln gezündet. Die Lage lässt sich dennoch als friedlich bezeichnen.

18.00 Uhr, Wedding

17.25 Uhr, Seestraße

An der Turiner Straße stoppt der Demonstrationszug, weil Flaschen geworfen worden sein sollen. Die Unterbrechung ist nur kurz. Die Lage beruhigt sich wieder. Kurz darauf schwenken auf einem Dach vermummte Fahnen und entrollen ein Transparent, auf dem „Stadt für alle“ zu lesen ist. Die Teilnehmer des Zuges jubeln.

17.10 Uhr, Seestraße

Der Zug setzt sich über die Müllerstraße, Schulstraße, Reinickendorfer Straße, Badstraße und Koloniestraße zum U-Bahnhof Osloer Straße in Bewegung. Es kommt zu ersten Behinderungen des Verkehrs.

17.00 Uhr, Seestraße

Die ersten Reden wurden gehalten. Während der Veranstalter von mehreren tausend Teilnehmern spricht, schätzt die Polizei 2000 Teilnehmer.

16.50 Uhr, Seestraße

Am U-Bahnhof Seestraße versammeln sich jetzt nach und nach Teilnehmer zur Antikapitalistische Demonstration. Angemeldet wurden 2000 Teilnehmer.

16.40 Uhr, Mauerpark

Der Mauerpark füllt sich langsam mit Gästen.

16.30 Uhr, Berlin

1700 Polizisten sind zur Walpurgisnacht im Einsatz. Neben Polizisten aus Berlin sind auch Beamte der Bundespolizei sowie aus Nordrhein-Westfalen angerückt.

16.17 Uhr, Seestraße

Das Areal rund um den U-Bahnhof Seestraße Wedding füllt sich nur langsam. Die Polizei, die den Bahnhofsvorplatz  abgeriegelt hat, kontrolliert Taschen und Rucksäcke. Das sorgt nicht bei allen für Freude. Insgesamt ist es ruhig. Die Demonstration, die durch Wedding zur Osloer Straße führen soll, richtet sich gegen steigende Mieten, den Stadtumbau und den Kapitalismus. Die Demonstration sollte um 16 Uhr beginnen.  

16.07 Uhr, Spreepark

Wenn es dämmert und der Wind durch die Äste pfeift, dann ist genau der richtige Zeitpunkt, um einen Spaziergang durch den Spreepark zu machen. Am 30. April und 1. Mai ist das möglich. Man begegnet der kleinen Hexe und ihrem Freund dem Raben – das Ganze auch noch mit Musik. Unser Reporter Tom Schildberg ist dabei:

16.05 Uhr, Berlin

Walpurgisnacht in Berlin: Am 30. April wird in der ganzen Stadt in den Mai getanzt. Die besten Events und Partys im Überblick.

15.55 Uhr, Einsatzkräfte vor Ort

15.28 Uhr, Mauerpark

Gleichzeitig feiern Tausende Menschen in der Nacht zum Feiertag in verschiedenen Berliner Parks. Allein im Mauerpark in Prenzlauer Berg werden 10.000 Besucher erwartet. Dort wird es auch ein großes Feuer geben.

15.16 Uhr, „Organize-Demo“

Am Vorabend des 1. Mai demonstrieren heute linke Gruppen im Berliner Stadtteil Wedding, um unter anderem gegen steigende Mieten, Rassismus und Überwachung zu protestieren. Motto der antikapitalistischen Demonstration ist dieses Jahr „Widerständig und solidarisch im Alltag – Organize!“. Die Teilnehmer treffen sich um 16 Uhr am U-Bahnhof Seestraße. Im vergangenem Jahr gab es rund 3000 Teilnehmer.

15.04 Uhr, Kreuzberg

Willkommen zu unserem Newsblog! Wir berichten aktuell von der Walpurgisnacht in Berlin.