Die Skulptur „Berlin“ steht auf dem Mittelstreifen der Tauentzienstraße. 
Die Skulptur „Berlin“ steht auf dem Mittelstreifen der Tauentzienstraße. 
Foto: dpa/Jordan Raza

Berlin - Wie soll sich die City West um Breitscheidplatz und Kudamm entwickeln? Darüber wird im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf mal wieder heftig gestritten. Anlass ist der Entwurf für eine sogenannte Charta City West 2040, die im Werkstadtforum erarbeitet wurde, einem Expertengremium, das sich auf Initiative des Bezirks, Vertretern der Wirtschaft sowie der Arbeitsgemeinschaft City gebildet hat. Zu Themen wie Mobilität, Stadtökologie und nachhaltiges Bauen, Digitalisierung sowie Städtebau und Architektur werden in der Charta 79 Ziele formuliert. Etwa der Ausbau von Radwegen und die Verringerung von Parkplätzen, der Einsatz nachhaltiger Baustoffe sowie die Unterstützung des Mobilfunk-Ausbaus an Straßenlaternen und Hinweisschildern.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.